Freitag, 26. Februar 2016

MEIN DETOX-TAG MIT FRANK JUICE



Ein Tag lang nur Säfte trinken. Ich habe es durchgezogen und es war schwerer als am Anfang vermutet. Ich bin ein Mensch, der sehr gerne und sehr viel isst. Wichtig ist es mir gesund zu essen, solange ich mich gesund ernähre, kann man schließlich soviel essen wie man möchte. Die Detoxkur habe ich nicht gemacht um abzunehmen, denn das ist kein Ziel, das ich verfolge. Ich wollte meinen Körper von Giften befreien, mit den Säften von Frank Juice ist das möglich, daher habe ich es ganz spontan ausprobiert und einen Tag lang nur Säfte getrunken. Zwei Tage wären mir dann doch zu viel, dafür trinke ich viel zu gerne Kaffee...


Insgesamt gab es den ganzen Tag über 6 Säfte in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Säfte sind meiner Meinung nach im Geschmack deutlich stärker als Smoothies, daher hat es mir der Geschmack von manchen Säften wirklich angetan. Im positiven und negativen Sinne! Fangen wir mit dem positiven an: Saft 1, 2 und 6 - Meine Favoriten! 1 hat einen gewöhnungsbedürftigen Geschmack und Sellerie am Morgen ist wirklich was anderes als eine Smoothiebowl, aber in der Kombination mit Apfel und Zitronen wirklich lecker. Die Nummer 2 (Ananas, Apfel, Minze) schmeckt sehr intensiv, aber alles was drin ist muss man einfach mögen. Die 6 war sehr süß und schmeckte wie Mandelmilch, hat nach den vorherigen, eher sauren Säften ganz gut getan. 

Wer mir auf Instagram folgt (hier), weiß, dass ich ein absoluter Fan von grünen Smoothies bin, leider hat mich Nummer 3 nicht überzeugen können, obwohl er grün ist. Ich habe mich auf den Saft gefreut, allerdings hat mir die Kombination von Birne, Spinat, Moringa und co. nicht gemundet. Nummer 5 war viel zu intensiv. Erst sauer, dann scharf und dann schmeckte man rote Beete, die ich eigentlich sehr gerne esse und auch trinke, aber auch hier war es die Kombi und diese ganzen Geschmäcker die gleichzeitig aufeinander getroffen sind. Mein größter Feind: Nummer 4! Cayenne und Kurkuma? Gar nicht mein Fall..



Mein Fazit ist, dass sich der Detox-Tag gelohnt hat. Nach dem Statement zu einigen Säften kaum zu glauben, aber schon dieses Gefühl, zu wissen, dass man es durchgezogen hat, hat gut getan. Manche Säfte sind im Geschmack sehr gewöhnungsbedürftig. aber dennoch habe ich mich am nächsten Tag besser gefühlt. Nicht im Sinne von: meine Haut ist rein und alle Unreinheiten sind verschwunden. Sondern zu wissen, das man seinen Körper etwas gutes getan hat und ihm sozusagen einen Tag lang, eine Pause gegönnt hat. Danach bin ich zwar in mein altes Verhaltensmuster gefallen, aber das ist eigentlich kein schlechtes. Für 42€ eine gute Sache, die man seinem Körper mal gönnen sollte. Schließlich ist nicht nur von außen, sondern auch von innen reinigen sehr wichtig. Empfehlen kann ich euch, die Säfte mal im Geschmack zu testen, ich werde mir beim nächsten Detox dann nach meinen ganz eigenen Wünschen eine Saftbox zusammenstellen. Mal schauen..

SHARE:

Montag, 15. Februar 2016

FAVORITEN IM JANUAR 2016

Heute möchte ich euch meine Favoriten aus dem Januar präsentieren und ich würde sagen wir fangen sofort an. Mein täglicher Favorit den ich mir in meiner morgendlichen Schminkroutine nicht mehr wegdenken kann ist die Shiseido-Wimperntusche. Sie trennt die Wimpern und hält den ganzen Tag lang, dazu verteilt sich die Wimperntusche auch ganz von allein auf den unteren Wimpern. Allerdings ist die Wimperntusche schon fast leer und ich bin derzeit auf der Suche nach einer günstigen Alternative. Wer sich aber mal was gönnen möchte, die Wimperntusche zaubert wunderschöne Wimpern.


Mindestens zwei Mal im Monat trage ich mir eine Heilerdemaske auf. Einer der wenigen Masken die meine Haut verträgt und am nächsten Tag nicht schlimmer aussieht als vorher. Zuvor habe ich mir immer nur die Packungen gekauft, in denen die Maske schon drin war, für knapp fünf Euro ist eine ganze Packung aber billiger und man hat viel mehr davon. Wenn schon denn schon! Die Maske wirkt wahre Wunder. Ein Favorit fürs Jahr!


Der Lipliner von Yves Rocher sieht meiner Meinung nach sehr dem Mac Lippenstift namens "Velvet Teddy" ähnlich, den ich mir bald zulegen möchte. Den Lippenstift habe ich mir noch nicht gekauft aber dafür kann man den Lipliner auch super auf seine Lippen auftragen ohne einen Lippenstift drauf zu haben. Ebenfalls ein Produkt, das ich mir aus meiner Schminkroutine nicht mehr wegdenken kann.


Ein langweiliger Favorit zu dem ich nicht viel sagen muss: Invisibobbles! Schonen die Haare und sehen am Handgelenk nicht so schlecht aus wie herkömmliche Haargummis. Wer eine günstige Alternative sucht kann mal bei H&M nachschauen.


Mein liebster Snack waren im Januar die Innosnack Kürbiskern/Leinsamen-Riegel und auch im Februar wurden von mir die letzten verspeist. Super lecker und gar nicht ungesund, nach zwei Monaten sind zwei Packungen leer geworden, ich muss mir unbedingt ein paar Neue besorgen. Perfekt für zwischendurch!


Die Cluse-Uhr, zeitlos und elegant. Man kann die Uhr zu allen Outfits tragen und sie ist ein echter Hingucker. Seit ich eine besitze schaue ich kaum noch auf mein Handy. Sehr 
vorteilhaft!


Welche sind eure Favoriten im Januar gewesen?
SHARE:

Freitag, 12. Februar 2016

PINKBOX IM JANUAR 2016


Die erste Box im neuen Jahr war die Pinkbox die mich pünktlich im Januar 2016 erreichte. Das Jahr hat gut gestartet und ich bin schon gespannt auf die nächste Pinkbox. Nun aber erstmal zum Inhalt der Box im Januar, bevor wir über den Februar sprechen..
SHARE:
Blogger Template Created by pipdig